✆ (06202)14010
 
✉ info@drsimsch.de

Diese Seite wird noch erstellt.

Wirkungen/Nebenwirkungen: wird noch erstellt


Die Pille, ein Nährstoffräuber?!

Wenn Ihr die Antibabypille nehmen möchtet, so habt Ihr einen höheren Bedarf an 

Eiweiß, den nierengängigen, wasserlöslichen Mikronährstoffen 

Zink, Magnesium, Folsäure, Vitamin B2,B6,C und den Mikronährstoffen 

Vitamin K2, B12 und D, 

die angereichert werden und somit Schaden anrichten können. Ich versuche, Euch in Stichpunkten das Wesentliche zu erklären:
1.) pflegt eine lebergesunde Lebensweise, da die Pille über die Leber abgebaut wird
2.) vermeidet die lebertoxische Kombination von zu viel Kohlenhydraten und Bewegungsmangel
3.)  Woran erkennt ihr, dass eure Leber belastet ist oder in Zukunft belastet sein könnte? Ganz klar, an eurem Bauchumfang und Bauchfett: dieses bildet sich nur, wenn der Stoffwechsel auf Fettaufbau ausgerichtet ist, und nicht auf Fettabbau. Wenn Ihr da im Bauchumfang über 88 cm seid, oder Euch die Hosen nicht mehr passen, erwägt das Leberfasten :  https://.leberfasten.com
4.) Kohlenhydrate bieten eine schnelle Energie und sind daher besonders gut für Sportarten geeignet, bei denen man viel Energie benötig, z.B. das Marathonlaufen oder Joggen.
5.) Vitamin B sollte immer als Komplex verabreicht werden, denn wenn ein B-Vitamin fehlt, mangelt es in der Regel auch an den anderen B-Vitaminen.
6.) Bei bestimmten Vitaminen muss berücksichtigt werden, dass sie sich im Körper anreichern können und so schädigende Auswirkungen haben können. Dies gilt für Vitamin K, Vitamin B 12 und Vitamin D. Eine Blutbestimmung ist hier ratsam.
7.) Die Mikronährstoffberatung gehört in die Hände eines erfahrenen Arztes oder Naturheilarztes.
So könnt ihr schlimme Nebenwirkungen vermeiden.
8.) Ihr als einzigartige Menschen steht immer im Mittelpunkt: Ich behandele nicht die „Patientin mit der Pille“ sondern einen Menschen, der bestimmte Lebensumstände und Beschwerden schildert.
9.) Das Wichtigste zum Schluss:  Trinkt Wasser 2-3 l pro Tag !!!die meisten Nährstoffe und Mikronährstoffe werden über die Niere wieder ausgeschieden. Ausnahmen bestehen bei Nieren- und Herzerkrankungen. Durch diese einfache und hier in Deutschland kostengünstige Maßnahme könnt ihr nicht nur verhindern, dass sich Vitamine, Nährstoffe und nierengängige „Abfall“stoffe in eurem Blut ansammeln, ihr habt dadurch auch einen sehr wirksamen Stressabbau und verhindert die Übersäuerung eures Blutes!